Seminare und Vorträge

Vorträge

Mythos „Air Power“ – Kann man durch Luftkrieg politische Ziele erreichen?

Jet Noise, the Sound of Freedom. – A Fighterpilot

Geschichten aus der Geschichte des Kampfflugzeugs und seiner Waffentechnik. Vorstellung und Analyse der Luftkriegsoperationen im syrischen Bürgerkrieg mit anschließender Diskussion.

„Kampfpilot in der Bundeswehr“ – Kritische Vorstellung eines Berufsbildes

Fighterpilots do it better. – A Fighterpilot

Der Offiziersberuf in der Demokratie, Auswahl und Ausbildung zum Kampfpiloten, Kriegseinsatz im Frieden. Diskussion über Moral, Ethik, Sinn und Unsinn.

„Es ist alles Konstruktion.“ – Wahrnehmungen zum Nahostkonflikt

Die Welt ist immer nur so, wie wir sind. - Unbekannt

Vorstellung der Konfliktparteien, ihrer Interessen und ihren Wahrnehmungen. Das Wahrnehmen unserer eigenen Wahrnehmungen. Eine Philosophie für den Alltag. Darstellung und Erklärung der beiden Wahrnehmungsmodelle, die Kybernetik der 1. und der 2. Ordnung. Anwendung auf den Nahostkonflikt. In der Diskussion: Anwendung auf sich selbst und auf die eigene Welt, im Privaten, Beruflichen und auf alles Übrige.

„Die Tugend des Ungehorsams“ – Preußische Militärweisheit, ein Vorbild für heute?

Es ist einfacher, eine Herde Schafe zu hüten als ein Rudel Löwen. Aber mit Löwen hat man mehr Wirkung am Feind. - Helmut von Moltke

Vorstellung des milit. Prinzips „Führen mit Auftrag“. Angepasst sein verliert, Ungehorsam gewinnt. Beispiele aus der Geschichte. Wie ist man ungehorsam, im Persönlichen, in der Familie, im Beruf, in der Gemeinschaft, in der Welt? - Beispiele mit Diskussion.

„Denken lernen, nicht Gedachtes“ – Wie Schule sein sollte.

Vieles hätte ich gelernt, wenn man es mir nicht beigebracht hätte. – Stanislaw Jerci Lec

Kinder sind Naturtalente im Lernen. Man muss sie nur neugierig machen, sie machen lassen, ihnen vertrauen und vor allem, sie lieben. Erfahrungen aus dem Schulalltag als nicht-studierter Vertretungslehrer an einer hamburger Stadtteilschule und einem Gymnasium in Schleswig-Holstein.

"Verteidigungs- und Sicherheitspolitik" -  Was immer Sie bewegt und Sie genauer wissen wollen

Zu jedem aktuellen oder gewünschten Thema (Politik, asymmetrische Kriege, Bundeswehr, Waffentechnik, Strategien, Taktiken, Interessen,  Geschichte u.v.m.) trage ich Ihnen die Faktenlage vor und gebe Ihnen meine Bewertung, die ich mit Ihnen diskutieren möchte.

 

Weitere Vorträge

Alle Artikel, die zu meinen 3 Themenbereichen – Führung und Management, Verteidigung und Sicherheit, Erziehung und Bildung -  gelistet sind, sind gleichzeitig Einführungen zu einem Vortrag mit Diskussion.

Seminare

Denken in komplexen Situationen

Die Seminarreihe ist modular aufgebaut. Sie haben die Möglichkeit, eine eigene Problem/Aufgaben-Stellung oder ein Projekt einzubringen und über die Module zu bearbeiten.

Modul 1 Strategie

Was ist das?
Wie entwickelt man sie?

Strategie kommt von dem Altgriechischen Stratego = General. Man könnte sagen, es ist die Denkweise eines Generals. Damit ist nicht einfach nur das Militärische gemeint, sondern die Fähigkeit des ganzheitlichen Denkens. – Sie lernen in der Gruppe das Anwenden von Kreativtechniken, mit denen Sie sich den Begriff „Strategie“ erschließen, um dann eine eigene zu einem selbstgewählten Thema (Familie, Ausbildung, Beruf, Freizeit u.a.) entwickeln.

Modul 2 Planungsprozess I

Wie organisiere ich ein Team?
Wie organisiere ich den Ablauf?

Auftragsanalyse
Was sollen wir tun?
Was sind die wesentlichen Aufgaben?
Welche Vorgaben/Einschränkungen gibt es?

Modul 3 Planungsprozesses II

Lagefeststellung und Beurteilung
Wen betrifft es?
Wer kann was beitragen?
Was sind die örtlichen/räumlichen Bedingungen?
Was sind die zeitlichen Bedingungen?
Welche anderen Faktoren beeinflussen den Auftrag?

Modul 4 Planungsprozess III

Entwicklung von Handlungsoptionen
Welche Optionen gibt es?
Was sind die Bewertungskriterien?
Wie sollen sie gewichtet werden?
Welche ist die schlimmste?
Welche ist die beste?
Welche ist die klügste?

Modul 4 Planungsprozess IV

Anfertigen und Halten eines Vortrags zur Entscheidung
Wie erstellt man einen solchen Vortrag?
Was muss er enthalten?
Welche Optionen soll vorgetragen werden?
Welche Option soll vorgeschlagen werden und warum?
Was sind die Ausschließungsgründe der anderen?

Modul 5 Planungsprozess V

Erstellen des Planes

Modul 6 Planungsprozess VI

Durchführung
Wie setzt man einen Plan um?
Wie optimiert man?
Wann muss man in die Veränderung?
Wie funktioniert das?