Veranstaltungen

Ankündigung

 

Präsentation mit Diskussion
Summary

 

Der Konflikt der US-Regierung mit WikiLeaks und das Schicksal von Julian Assange, der Konflikt des Westens mit dem Russland von Herrn Putin und das Agieren von Politik, Medien und Pharmakonzernen in der Corona-Pandemie haben eines gemeinsam. In Angriff und Verteidigung ist Information die Hauptwaffe.

Die Benutzung der militärischen Terminologie ist natürlich nicht zufällig, wie Sie aus dem Kopf des Flyers ersehen können. Das Militär benutzt schon seit Jahrtausenden Information als Waffe. Man wollte den Gegner durch Falschinformation über die eigene Stärke täuschen und Absichten verschleiern. Es wurde massiv Propaganda eingesetzt, die den Gegner verteufelte, um die eigenen Soldaten zu motivieren und nicht zuletzt, um die eigene Bevölkerung in Kriegsstimmung zu bringen. Die Kriegsgeschichte kennt unzählige Beispiele. Die militärische Katastrophe im Vietnamkrieg und die zeitgleich beginnende Revolution in der Informationstechnik hat dann in der größten Militärmacht der Welt, den USA, zu einem radikalen Umdenken geführt. Man hat Information als Waffe wissenschaftlich untersucht. Das Ergebnis war eine neue Operationsform. Information Operations. (Der Begriff soll von jetzt an in englischer Sprache und ohne Anführungszeichen benutzt werden.) Wie revolutionär sie ist, zeigt das Zitat unter dem Titel, das dem zweiten Kapitel der US – Military Joint Publication 3-13 „Information Operations“ voransteht. In dieser Präsentation soll die US-Vorschrift kurz vorgestellt werden.

Wie die einleitenden Worte vermuten lassen, ist der gezielte Einsatz von Information, um eigene Interessen und Ziele zu verfolgen, schon längst nicht mehr nur dem Militär vorbehalten. In allen nationalen und internationalen Bereichen und Ebenen von Politik, Wirtschaft und nicht zuletzt der Medien werden Information Operations gezielt geplant und eingesetzt. In dieser Präsentation möchte ich Ihnen einige vorstellen und anhand eines Modells, das der US-Vorschrift entlehnt ist, zeigen, wie aus Daten Informationen gemacht werden (Fakt >> Lat. factum = gemacht), die dann zu Wissen werden und zu Erkenntnissen führen, die das eigene Handeln erklären und legitimieren sollen. Wie und an welcher Stelle die Entscheider diesen Prozess im Sinne ihrer Interessen manipulieren können, soll an oben genannten Beispielen deutlich werden. Ob sie es tatsächlich tun, ist meistens schwer zu beweisen und öffnet natürlich viel Raum für Spekulationen und Verschwörungstheorien, die im Anschluss zur Präsentation sicherlich zur Sprache kommen werden. Diese Präsentation soll keiner das Wort reden, sondern Sie in die Lage versetzen, kritische Fragen zu stellen, wann immer Sie in den Medien mit Entscheidungen konfrontiert werden, die „alternativlos“ sein sollen. Ich freue mich schon jetzt auf eine spannende Diskussion.

 

 

 

Kurzvorstellung des Vortragenden

Ulrich E. Scholz, Oberstleutnant a.D. ist ein ehemaliger Generalstabsoffizier der Luftwaffe. Zu seinen Verwendungen gehörten u.a. Einsatzpilot auf den Mustern Phantom und Tornado, Absolvent der Generalstabsausbildung der US-Luftwaffe, NATO-Luftkriegsplaner, Dezernatsleiter in der Intelligence Division im NATO HQ AirNorth auf der Ramstein Airbase, Dozent an der Queens University in Kingston, Kanada sowie an der Führungsakademie der Bundeswehr.

Nach der Militärzeit Tätigkeit als selbstständiger Berater und Autor in den Bereichen Führung, Sicherheits- und Verteidigungspolitik und Bildung.
Momentane Tätigkeit: Vertretungslehrer für Deutsch, Geschichte und Geografie an der Modernen Schule in Hamburg.

 

Kontaktdaten

Uhlenbruchstr. 11
45549 Sprockhövel
0151 12854317
ues@kamus-quantum.de
www.kamus-quantum.de

 

 

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

 

Bisherige Veranstaltungen

 

Elsensee-Gymnasium, Quickborn
05.02.2020 10.00 Uhr

Vortrag mit Diskussion
Thema: Global Reach, Global Power
Amerikas militärische Allmacht im 21. Jahrhundert
Drohnenkrieg

—————————————————————————-

Internationale Konferenz des Schillerinstituts

Bad Soden/Taunus, 30.06. – 01.07.2018

Thema: Eine Friedensordnung auf der Basis der Entwicklung der Nationen

Vortrag: “Interessenmonster – Demokratie, Menschenrechte und andere Heucheleien” – Oberstleutnant a.D. Ulrich Scholz (Berater/Autor Sicherheits- und Verteidigungspolitik)

———————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Passauer Politiktage

Universität Passau, 23.05.2018 – 20.00h

Thema: Bröckelnde Bündnisse – (Ohn)Macht von EU und NATO

Teilnehmer Podiumsdiskussion:

  • Moderation: Prof. Dr. Stahl (Universität Passau)
  • Brigadegeneral Helmut Dotzler
  • Dr. Alexander Neu (Die Linke)
  • Prof. Dr. Mathias Jopp (Institut für europäische Politik)
  • Oberstleutnant a.D. Ulrich Scholz

———————————————————————————————————

Sonntag, 03.12.2017  15.00 – 16.30h – VHS Henstedt-Ulzburg

Schule – Wie sie ist, und wie sie sein sollte

Kinder, die nicht geliebt werden, werden Erwachsene, die nicht lieben. – Pearl S. Buck

———————————————————————————————————

Sonntag, 05.11.2017  15.00 – 16.30h – VHS Henstedt-Ulzburg

Einen Frieden der Mutigen – Algerien 1958 – Syrien 2017

—————————————————————————————-

Sonntag, 24.09.2017  15.00 – 16.30h – VHS Henstedt-Ulzburg

Menschliche Inkompetenz –   Ursache Nummer 1 für Kriege, Katastrophen und Krisen der Neuzeit

——————————————————————————————————————————–

Sonntag, 11.6.2017  15:00 – 16:30 Uhr – VHS Henstedt-Ulzburg – Vortrag mit Diskussion

Das Verdun-Syndrom – Wenn die Strategie Menschen frisst

————————————————————————————————————–

Sonntag, 7.5.2017  15:00 – 16:30 Uhr – VHS Henstedt-Ulzburg – Vortrag mit Diskussion

Interessenmonster – Demokratie, Menschenrechte und andere Scheinheiligkeiten

————————————————————————————————————–

Sonntag, 5.3.2017  15:00 – 16:30 Uhr – VHS Henstedt-Ulzburg  – Vortrag mit Diskussion

Krieg – eine Pathologie des Westens

————————————————————————————————————–

25./26. Juni 2016

Vortrag

Krieg – Eine Pathologie des Westens

Internationale Konferenz des Schiller-Instituts
Best Western Hotel
Berlin-Steglitz

———————————————————————-

Vortrag mit Diskussion

Mythos “Air Power” – Kann man durch Bombardements Kriege gewinnen?

  1. Dezember 2015 – 09.30h
    Aula – Carolinum Gymnasium
    Ansbach

Presse Feedback

———————————————————————-

Vortrag mit Diskussion

Mythos “Air Power” – Kann man durch Bombardements Kriege gewinnen?

  1. November 2015 – 14.30h
    Aula – Elsensee Gymnasium
    Quickborn

Presse Feedback

———————————————————————-

Vortrag mit Diskussion für Eltern und Lehrer. – Informationen, Tipps und Tricks für den alltäglichen Umgang mit dem Internet.

„Das Internet in der Familie – Freiheit wischen Segen und Bedrohung.“

  1. Juli 2015 – 14.30h
    Aula – Elsensee Gymnasium
    Quickborn

Presse Feedback

———————————————————————-

Emotionstraining für Lehrer und Schüler – Ein Pilotprojekt zwischen der Schauspielschule Open Acting Academy(OAA) aus Hamburg und der Geschwister-Scholl Stadtteilschule in Hamburg-Osdorf.

PEMEmotionen, Schlüssel zu Lernkultur und Zusammengehörigkeitsgefühl  

08.05. – 19.06.2015

Geschwister-Scholl Stadtteilschule Hamburg-Osdorf

———————————————————————-

Simulationsdemonstration zum Thema “Veränderungsmanagement” – Eine Kooperation der Firma WORKZ aus Kopenhagen und der Schauspielschule “Art-Connects” aus Hamburg.

WALLBREAKER – Veränderung im Spannungsfeld von Kopf und Emotion

  1. Dezember 2014

Satellite Office
Neuer Wall 10
Hamburg

———————————————————————-

Vortrag mit Diskussion im Rahmen der Hochbegabten-Förderung

“Luftstreitkräfte , Geldfresser – sinnlos – gefährlich?”
Bilder, Geschichten und Fragen um das Flugzeug als militärisches Mittel zur Durchsetzung politischer Ziele

01. Oktober 2013 – 09.40h
Aula Gymnasium Harksheide
Norderstedt

———————————————————————-

Vortrag mit Diskussion im Rahmen einer Zeitzeugenkonferenz

“Die Bedeutung der Luftaufklärung in der NATO im Kalten Krieg”

14. September 2013 – 10.15h
Konferenzzentrum Luftfahrtmuseum Finowfurth
Finowfurth

———————————————————————-

Vortrag mit Diskussion im Rahmen der Hochbegabten-Förderung

“Strahlflugzeugführer/-in der Bundeswehr – Mehr als nur ein Beruf”
Autobiografische Präsentation eines Berufsbildes

05. März 2013 – 09.40h
Aula Elsensee-Gymnasium
Quickborn

———————————————————————-